Make-up bei reifer Haut (Ü60) – Mit diesen 3 Tipps gelingt dir dein perfektes Make-up

Make-up bei reifer Haut (Ü60) – Mit diesen 3 Tipps gelingt dir dein perfektes Make-up

Wer sein Leben lang Make-up getragen hat, möchte das häufig auch im Alter tun. Und wer sich bis heute noch nicht herangetraut hat, der kann auch noch jetzt damit anfangen. Schon kleine Tricks und einfache Techniken können dir helfen, dein perfektes Make-up mit einen ebenmäßigen Teint zu kreieren, ohne dich dabei zu maskieren oder dir zwanghaft ein jüngeres Aussehen zu verpassen.

Make-up-Artistin und Gründerin von JACKS beauty line, Miriam Jacks, verrät dir drei Tipps, die dir dabei helfen können:

Tipp #1: Die Basis eines schönen Make-up-Looks ist die richtige Pflege und Vorbereitung.

"Bei vielen Frauen wird die Gesichtsbehaarung intensiver, je älter sie werden. Das kann den Auftrag deiner Foundation erschweren beziehungsweise dein Make-up weniger ebenmäßig und somit auch weniger natürlich wirken lassen. Daher empfehle ich den feinen Flaum im Gesicht regelmäßig zu entfernen. Man bezeichnet dies auch als Dermaplaning. Es handelt sich hierbei um eine manuelle Exfoliationstechnik, mit der die oberste Hautschicht abgeschabt sowie feiner Flaum entfernt wird. Ich verwende am liebsten den Hollywood Browzer und gehe mit der Klinge in einem 90°-Winkel in Wuchsrichtung über die Haut. Es reicht, wenn du dies einmal im Monat machst."

Tipp #2: Die richtige Foundation und Shade finden.

"Meine wichtigste Lektion bei dem Make-up ist: Weniger ist mehr. Das gilt bei einer Foundation umso mehr. Ich empfehle daher die Glow Foundation von JACKS beauty line, weil sie wertvolle feuchtigkeitsspendende und pflegende Wirkstoffe wie Bisabolol, Hyaluronsäure oder Squalan enthält. Solltest du lieber bei deiner bisherigen Foundation bleiben, kannst du für eine Extraportion Pflege deine Gesichtscreme mit in die Foundation mischen. Bitte lasse die Finger von stark deckenden Make-ups, sie lassen die Haut älter aussehen.

Die richtige Farbe deiner Foundation ist ebenfalls ein entscheidender Teil in deinem Make-up: Um zu erkennen, ob die Farbe zu 100 Prozent passt, solltest du wenige Tropfen der Foundation an deinem Hals auftragen. Wenn der Ton dort mit deinem eigenen Hautton verschmilzt, ist er ideal. Achte darauf, keinen dunkleren Ton zu verwenden. Auch sowas lässt deine Haut älter wirken."

Tipp #3: Mit Lippenstift die Lippen betonen.


"Farbe auf den Lippen lässt dich jünger und frischer aussehen. Entweder gehst du auf einen natürlichen Lippenton oder auf ein kräftiges Rot. Der Lipliner von UND GRETEL ist dafür sehr praktisch. Du kannst den Waxstift um die Lippenkontur auftragen, das verhindert das Auslaufen der Farbe. Mit der farbigen Seite gehst du vollflächig über die ganzen Lippen. Danach trägst du den Lippenstift deiner Wahl auf deine Lippen auf. 

Achte darauf, dass die Farbe des Lipliners zur Farbe deines Lippenstiftes passt. Was das Finish des Lippenstifts betrifft, so sind feuchtigkeitsspendende Varianten vorzuziehen, um zu vermeiden, dass die Lippen rissig aussehen oder feine Linien sichtbar werden."

Du möchtest mehr Tipps, Produktempfehlungen und eine Step-by-Step-Anleitung? Dann entdecke die Masterclass by Miriam Jacks zum Thema Make-up bei reifer Haut (Ü60).