Florian Ferino im Interview

Florian Ferino im Interview

Matt, schwarz und graues Haar ... ganz anders als die üblichen Pinsel von JACKS beauty line. Gemeinsam mit Celebrity Make-up-Artist Florian Ferino haben wir eine neue Pinsellinie kreiert: die Black Edition by Florian Ferino.

Florian ist Make-up-Artist, der erfolgreich für Labels wie Chanel, Hugo Boss, Nike und MAC Cosmetics arbeitet. Zudem verschönert der 35-Jährige viele bekannte Gesichter wie Riccardo Simonetti, Valentina Phade, Stefanie Giesinger und Sylvie Meis. Sein Markenzeichen? Der Red Carpet-Look.

Vor dem Launch der Kollektion haben wir Florian noch ein wenig über die Black Edition sowie über neue Make-up-Trends und Tipps ausgefragt.

 

Wir freuen uns wahnsinnig, dass wir endlich die Black Edition gelauncht haben. Die Idee dafür stand ja schon eine Weile im Raum ...

Oh ja, Miriam und ich haben uns vor sechs Jahren auf einem Event kennengelernt. Wir haben uns direkt gut verstanden. Kurz darauf habe ich in einem von Miriams ehemaligen Läden gearbeitet. Wir blieben in Kontakt und auf der Fashion Week vor zwei Jahren sprachen wir über Make-up – und natürlich auch über Pinsel. Ich erzählte ihr, welches Design und welche Pinselarten mir gefallen würden und was mir noch fehlen würde … Und Miriam sagte nur: „Na, dann lass‘ uns das doch machen!“

 

Und nun können wir die Pinsel in unseren Händen halten. Die Black Edition unterscheidet sich aber von den üblichen Make-up-Pinsel von JACKS beauty line …

Genau, ich wollte ein schlichteres Design: zeitlos und doch modern.

 

Für die Black Edition hast du auf bewährte Pinsel von JACKS beauty line gesetzt, aber auch neue Modelle kreiert.

Richtig, es sind drei neue Pinsel dabei: Der kleine Fächerpinsel ist mir besonders wichtig, da man damit die feinen unteren Wimpern leicht tuschen kann und dabei dicht an den Wimpernansatz kommt. Mit dem Eyeliner- & Augenbrauen-Pinsel kann ich Eyeliner sehr präzise auftragen oder die Augenbrauen auffüllen. Der dritte im Bunde ist ein Pinsel für Highlighter, Rouge und das Contouring.

Making-Of: So entstehen unsere Pinsel 

 

Klicke hier, um die Black Edition zu entdecken.

 

Erzähl doch mal, warum bist du eigentlich Hair- & Make-up-Artist geworden?

Mich hat es schon immer fasziniert, was Make-up und Haarstyling bewirken kann. Ich mag es, Menschen zu verschönern, den Typ zu unterstreichen und bestimmte Partien hervorzuheben oder eben zu kaschieren. Es gibt so viele Möglichkeiten.

Aber das Wichtigste ist, dass ich Menschen mit meiner Arbeit glücklich machen kann. Ich liebe den Moment, wenn sie sich im Spiegel ansehen und den Wow-Effekt erleben – das ist für mich unbezahlbar.

 

Als erfolgreicher Hair- & Make-up-Artist kommst du täglich mit Make-up jeglicher Art in Berührung. Wie wichtig sind gute Tools für deine Arbeit? 

Super wichtig! Je besser die Tools, desto effektiver kann ich arbeiten. Natürlich ist die Technik am wichtigsten, aber gute Pinsel erleichtern das Schminken enorm.

 

Viele benutzen ja viel lieber die Finger, um unter anderem Foundation oder Concealer aufzutragen. Wieso arbeitest du lieber mit Pinseln?

Gerade aktuell, in Zeiten von Corona, würde ich empfehlen, Pinsel zu verwenden. Man verbraucht auch deutlich weniger Produkt und die Applikation sieht wesentlich softer und ebenmäßiger aus. Für mich geht es gar nicht mehr ohne Pinsel!

 

Und woran erkennt man einen hochwertigen Pinsel?

An der Qualität der Haare: Wie weich oder fest sie sind? Sind sie gut verarbeitet und verklebt? Verliert der Pinsel Haare? Es gibt nichts nervigeres, wenn ein Pinsel während dem Schminken Haare verliert und diese im Gesicht hängen bleiben.

  

 

Absolut! Was sind denn deine Dos & Dont's in Bezug auf Make-up-Pinsel?

Mein absolutes Do: Die Pinsel immer gut reinigen, besonders die Foundationpinsel, das erhöht deren Haltbarkeit und ist aus hygienischen Gründen notwendig. Schmutzige Pinsel sind für mich ein No-Go.


Und wie sollten Make-up-Pinsel richtig gereinigt werden?

Am besten mit Pinselseife und lauwarmem Wasser. Dann lässt man sie liegend trocknen. Die Pinsel dürfen nicht hingestellt werden, denn sonst läuft das Wasser an der Zwinge ins Holz und es quillt auf.

 

Noch ein Tipp zum Schluss: Welche Make-up-Trends erwarten uns in den kommenden Monaten?

Da gibt’s einige: Zum einen, sich so zu schminken, dass man quasi ungeschminkt aussieht. Dann sind rostige Rottöne wie Zimt im Kommen – besonders als Lidschatten. Sie eignen sich hervorragend für Ton-in-Ton-Looks – und außerdem bringt diese Farbe blaue Augen super zur Geltung.

 

Danke für das Interview und die tolle Zusammenarbeit, lieber Florian!

Weiterlesen

UNSERE HAARBÜRSTEN SIND DA!

UNSERE HAARBÜRSTEN SIND DA!

DAS GROSSE PINSEL 1x1

DAS GROSSE PINSEL 1x1